Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!
Keine Neonazis in Pinneberg und anderswo! – Nazis stoppen!
Für ein solidarisches Miteinander !

Zum 06.06. rufen Neonazis zu einem Aufmarsch in Pinneberg auf. Unter dem Motto „Tag der deutschen Zukunft“ wollen sie dort gegen eine angebliche „Überfremdung“ Deutschlands marschieren.

Als Anmelder fungiert der bundesweit agierende Neonazi und führende NPD-Kader Thomas „Steiner“ Wulff. Er ist eine Schnittstelle zwischen NPD und den gewalttätigen sogenannten „Freien Kameradschaften“.

Die Nazis propagieren die Ideologie von einer Gemeinschaft, in der die Abstammung bestimmt, ob man dazu gehört oder nicht. Sie bauen ein Weltbild auf, das geprägt ist von Rassismus und Unterdrückung. Diese Argumentation setzt nahtlos an die Ideologie der Nazis zwischen 1933 und 1945 an. Unter diesen Parolen wurden Millionen Menschen ermordet.

Heute sind vor allem MigrantInnen ihre Opfer. Nach wie vor werden jüdische BürgerInnen bedroht. So wurde z.B. im letzten Jahr ein Anschlag auf die Räume der jüdischen Gemeinde Pinneberg verübt.

Gegen Neonazis zu sein, gehört in Deutschland bei vielen nur zum guten Ton, eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Ursachen von Rassismus und Antisemitismus findet allerdings selten statt. Wir werden die Verbreitung und Verharmlosung neonazistischen Gedankenguts nicht tolerieren, denn wo Neonazis ohne gesellschaftlichen Widerspruch auftreten, breitet sich rassistisches und nationalistisches Gedankengut aus. Die Agitation gegen „Überfremdung“ richtet sich gegen unsere ArbeitskollegInnen gegen unsere FreundInnen und NachbarInnen, gegen Menschen, die Schutz vor Verfolgung und Diskriminierung suchen.

Alle demokratischen Kräfte sind aufgerufen, Zivilcourage zu zeigen und sich den Neonazis mit vielseitigem und kreativem antifaschistischen Protest in den Weg zu stellen.

Kommt am 06.06.09 um 11:30 Uhr zur Kundgebung und Demonstration am Bahnhof Pinneberg!

Gemeinsam können wir sie stoppen! Gemeinsam werden wir sie stoppen!

ErstunterzeichnerInnen: Dietrich Anders, 1. stellvertrender Kreispräsident des Kreises Pinnberg | Ernst Dieter Rossmann, Mitglied des Deutschen Bundestages (SPD) | Be-inside | amnesty international (Pinneberg/Elmshorn) | attac | Freundeskreis Flüchtlinge Pinneberg | Propst Thomas Drope, Kirchenkreis Pinneberg | Propst Puls, Kirchenkreis Rantzau | Kirche am Fahlt, Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde | IG Metall in der Metropolregion VS Unterelbe, VS Hamburg, VS Bergedorf; | IG Metall Bezirksleitung Küste | Ver.di Bezirk Pinneberg/Steinburg | Deutscher Gewerkschaftsbund DGB Region Unterelbe; | DGB Ortsverein Pinneberg | Friedensnetzwerk Kreis Pinneberg; | Friedensinitiative im EWB | Einwanderbund e.V. | Vertrauenskörperleitung der IG Metall Airbus Deutschland in Hamburg | Betriebsrat und Vertrauenskörper Autoliv ANG (Elmshorn) | Betriebsrat Hatlapa (Uetersen) | Betriebsrat Ahrens Textil (Elmshorn) | Betriebsrat Paul Künzel (Prisdorf) | Betriebsrat Autohaus Elmshorn (Elmshorn) | Betriebrat Mogensen (Wedel) | Betriebsrat Möller-Wedel | Betriebsrat Autoflug ( Rellingen) | Betriebsrat Alexpert (Pinneberg) | Sozialdemokratische Partei Deutschland ( SPD OV Pinneberg) | SPD Kreisfraktion Pinneberg | SPD Kreisverband Pinnberg | Bündnis90/Die Grünen Kreis Pinneberg | GAL Pinneberg | Unabhängige Pinneberg | DIE LINKE. Schleswig-Holstein | DIE LINKE. Kreisverband Pinneberg | DKP Kreis Pinnberg | Jusos Kreisverband Pinneberg | Grüne Jugend Elmshorn | Grüne Jugend Schleswig-Holstein | IG Metall Jugend Unterelbe, Hamburg, Bergedorf | Ver.di Jugend (Kreis Pinneberg/Steinburg) | IG Metall Jugend Bezirk Küste | Weltladen TOP21 e.v. Elmshorn | Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten Kreis Pinneberg ( VVN-BdA) | Antifaschistischer Trägerkreis Elmshorn | Antifa Pinneberg | Antifaschistische Initiative Elmshorn | Initiative Barmstedt gegen Rechts |